GBC BLOG –  Die richtige Auswahl von PV-Modulen

 

Fall Sie sich für ein PV-Kraftwerk entscheiden, stellen Sie sich sicher die Frage welchen Typ, Farbe und Abmessungen der Module wir wählen sollen, denn diese Eigenschaften des ganzen PV-Systems sind auf ersten Blick sichtbar. Befor wir uns diese Fragen stellen, sehen wir uns an wzu ein PV-Modul dient.

STRUKTUR EINES PV-MODULES

Der Photovoltaische Modul ist ein elektisches Mechanismus so konzipiert um Sonnenenergie auf Gleichstrom umzuwandeln und besteht aus mehreren Komponenten. Der Grundstein eines Modules ist die Solarzelle, wo diese Energieumwandlung stattfindet. 

Eine weiterer Komponent ist die Sammelleitung oder auch busbar genannt die durch die Solarzellen den erzeugten Gleichstrom leitet. Die gesamte Vorderseite ist mit entspiegeltem Glas. Auf der Rückseite finden wir die EVO-Folie, die in weisser oder transparenter Version ausgeführt sein kann. Die Folie ist gedacht um das ganze Modul einzukapseln, so dass keine Feuchtigkeit in die Zellen einfringen kann. 

Ein weiterer sichtbarer Teil auf der Rückseite des Modules sind Kabel ond Konnektoren MC4. Hier würde ich gerne bemerken, dass einige Hersteller Kabel der Länge 0,6 m verwenden, jedoch ist diese Länge nur für Module die hochkantig aufgerichtet installiert sind. Hersteller sparen so Material ein. Passender sind jedoch Module mit Kabellänge von 1,2 m, wo nicht entscheidend ist, wie das Modul orientiert ist und genau diese Module finden Sie in unserem Sortiment GBC Solino

Zusammen mit den Kabeln sin dan den Seiten des Modules sogenannte junction Boxen (Verteiler) und Bypass-Dioden platziert, die zur Überbrückung der beschatteten Teile des Modules dienen. Das ganze Modul wird von einem Aluminiumrahmen mit einer Höhe von 35 oder 30 mm eingerahmt.

AUFTEILUNG DER PHOTOVOLTAISCHEN MODULE

Monokristalline Solarmodule sind der älteste Typ der Module mit der meist vorgeschrittenen Technologie der Modul Herstellung. Hergestellt werden sie durch das schneiden dünner Scheiben (wafer) aus Silizium. Dieser Prozess ist jedoch sehr energieintensiv und deshalb wurde es in der Vergangenheit vorübergehend aufgegeben. Auf den ersten Blick erkennen Sie diese Module nach der Schwarzen Farbe der Zellen. Die Effizienz bewegt sich bei 20%.

Bei der Suche nach einer sparsameren Produktionstechnologie wurde der Polykristalline Modul entwickelt, wo der Hersteller viele Fragmente des Silizium zerschmelzt und zusammengepresst werden, zum Beispiel auch Reste aus der Herstellung der Monokristallinen Modulen werden verwendet. Die Effizienz dieser Module liegt zwischen 15 und 17 %. Sie zeichnen sich durch eine bläuliche inhomogene Farbe aus.

Zurzeit machen die Monokristalline Module den grössten Teil des angebotenen Sortiment aus, da das Volumen und die Optimierung der Produktion die Kosten auf ein Niveau reduzieren konnten, das mit den polykristallinen vergleichbar ist.

Der nächste Schritt in der Entwicklung der Monokrystallinen Module sind die s.g. bifazialen Module wo die Hinterseite aus Glas ist und das Modul ist so in der Lage elektrische Energie sogar aus reflektiertem Licht von der Grundlage in elektrische Energie umwandeln kann. Die Effizienz steigt um 5–30 % was von den Umgebungsbedingungen abhängt. Der Preis im Vergleich zu dem gewöhnlichen Monokrystallien Modules nur um ca. 5 % steigt. Diese Module eignen sich jedoch nicht für Installationen auf Schrägdächer, wo das Modul viel zu nahe bei der reflektierenden Oberfläche liegt.

ABMESSUNGEN UND FARBE DER MODULE

Wie ein solches monokristallines Photovoltaikmodul aussehen wird, bestimmt die Farbe des Rahmens und die Farbe der EVO-Folie, denn die Farbe der Zellen bleibt bei diesen Modulen immer schwarz. Wir haben die Wahl von drei Kombinationen:

  • silbener Rahmen, weisse EVO Folie – günstigste und effektivste Variante – heizt sic ham wenigsten auf

  • schwarzer Rahmen, weisse EVO Folie – preisgünstig, ein Kompromiss zwischen der ersten und der letzten Variante

  • schwarzer Rahmen, schwarze EVO-Folie – s.g. full black, lieblicher Anblick des Designs, höhere Aufheizung – geringere Effizienz


Falls wir in die nahe Zukunft blicken, die Firma Longi, führend mit einer Produktion von 50 GW, die Produktionsrichtung angib, kommt mi teinem neuen Standart der Aussmase von photovoltaischen Modulen auf den Markt: 1722x1134x30 (410Wp) und 2256x1133x35 (545Wp) mit Grösse der Zellen 182x182mm. Dem Trend zu steigender Leistung zusammen mit zunehmenden Modulgrößen werden bald auch andere Hersteller wie, Suntech, Sunpro oder HT-SAAE folgen und dies muss bei der Auslegung Ihres Photovoltaik-Kraftwerks berücksichtigt werden.



Für mehr Informationen wenden Sie sich an uns GBC Solino s.r.o. wo Ihnen unsere Spezialisten Ihre Fragen beantworten oder Ihnen mit der Konfiguration Ihrer PV Anlage weiterhelfen – vertrieb@gbc-solino.cz